Die CranioSakral-Therapie (vom Lateinischen cranium: Schädel; sacral: das Kreuzbein (os sacrum) betreffend) ist eine alternativmedizinische Behandlungsform, die sich aus der Osteopathie entwickelt hat.

Schwerpunkt einer Behandlung liegt auf dem Rhythmus, der durch Bildung und Abbau der Rückenmarksflüssigkeit entsteht. Dieser wird auf Knochen und Gewebe übertragen und ist dort tastbar.

Das freie Fließen des Liquors ermöglicht es Knochen, Nervensystem, Organen und allen Geweben im Organismus optimal miteinander zu kommunizieren. Spannungen, Funktionsstörungen oder strukturelle Veränderungen lassen sich auf diese Weise ertasten und behandeln. Durch den Einsatz minimaler Zug- oder Druckkräfte werden Einschränkungen gelöst, Verspannungen gelockert und der Körper dabei unterstützt, seinen Weg zur Gesundheit wieder zu finden.

Die Behandlungen sind oft mit einer Tiefenentspannung verbunden. Das dabei entstehende Gefühl ist leichter, entspannter und mehr im Fluss.

Anwendungsbereiche:

  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus
  • akute und chronische Nacken- und Rückenschmerzen
  • traumatische Überlastung, z. B. Unfälle oder Schleudertrauma
  • Schlafstörungen, chronische Erschöpfung
  • Verdauungsprobleme
  • vegetative Dysfunktionen, Stimmungsschwankungen, Depression
  • Störungen im Hormon- und Immunsystem
Top
LINKS: